„Auch wir sind Europa“

ruft ihm Ramize strahlend zu

 

Heute, am Montag den 11. Juni 2018, war Riccardo Serri, der Abteilungsleiter der „Political, Economic and European Integration Section“ der Vertretung der Europäischen Union im Kosovo, zu Besuch in Tranzit.

Der Besuch fand statt im Rahmen der Reihe „EU teach a day“, in der Botschafter und EU-Vertreter ausgewählte Schulen im Kosovo besuchen. Riccardo Serri ließ sich auf unsere Einladung ein, den Anlass auf den Kopf zu stellen: Anstatt selbst einen Vortrag über die EU zu geben, stellte er sich in der Begegnung mit den Kindern und Jugendlichen in Tranzit einer selten präsentierten Realität der EU.

Zunächst traf er die Gruppe der Jugendlichen, die im Loyola-Gymnasium nach frühem Schulabbruch nun eine zweite Chance auf einen Schulabschluss bekommen. Die meisten der Teilnehmer verbrachten längere Zeiten ohne Aufenthaltserlaubnis in Europa und wurden, durch die Abschiebung zurück in den Kosovo, aus dem Schulsystem gerissen und haben seither keinen Bildungszugang mehr gefunden. Dies ist auch eine Realität Europas: Die Heimatlosigkeit in der eigenen Heimat, in der sich aus EU-Ländern Abgeschobene wiederfinden.


Danach begleitete er die Jugendlichen nach Tranzit, wo er vom Kindergarten empfangen wurde. Nach einem Mittagessen im Kreis der Mitarbeiter führten wir ihn zur Baustelle unseres neuen Bildungs- und Gemeinschaftszentrums. Am Ende sangen wir gemeinsam und überreichten ihm ein Andenken aus unserem Atelier.

„Auch wir sind Europa“, ruft ihm Ramize zum Abschied nochmal zu.

Suche nach Kategorien

Weitere BLOG-Beiträge

ÄNDERN SIE HEUTE EIN LEBEN

Solange Armut, Ungerechtigkeit und Ungleichheit bestehen bleiben,
kann sich keiner von uns wirklich ausruhen.
Es braucht nicht viel, um ein Leben zu verändern!

KONTAKT
VOLUNTEER
SPENDEN
2018-06-11T17:10:05+02:00